Singalong Heiloo

 

Singalong Heiloo ist eine gemeinnützige Gruppe für Menschen mit beginnender Demenz, die noch zuhause wohnen, und ihre Angehörigen. “Singalong Heiloo” wird durch die “Stiftung Orpheus Curat” ermöglicht.

 

Mission

Den Teilnehmenden soll geholfen werden ein gesellschaftliches Leben im Rahmen ihrer eigenen Möglichkeiten, in ihrer gewohnten Umgebung und in ihrem bisherigen Wohnort zu führen. Die Mission der Stiftung „Orpheus Curat“ ist es – in Zusammenarbeit mit mir – die Menschen auch nach der Diagnose Demenz in das soziale Leben zu integrieren.

 

Singalong Heiloo met Maartje de LInt

 

Geschichte

Das Projekt „Singalong Heiloo“ startete ich Anfang 2017. Ich sang schon mehrere Jahre in Pflegeeinrichtungen, als ich hörte, dass 70% aller Menschen mit Demenz noch zuhause wohnen. Diesen Menschen eine soziale Gemeinschaft zu bieten wurde das Ziel von „Singalong Heiloo“.

 

Ich arbeite mit einem Team von freiwilligen Helfern und einem festen Pianisten zusammen. „Singalong Heiloo“ zeichnet sich dadurch aus, für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen sicheren Ort des Zuhause- und Willkommen-Fühlens zu schaffen.

 

Gemeinsames Singen

Singen ist eine eigentlich äußerst einfache Intervention, da jeder singen kann. Das gemeinsame Singen kann Menschen mit Demenz helfen, eine bessere Verbindung zu ihren mentalen und physischen Möglichkeiten zu schaffen. Singen aktiviert und begünstigt die physische, kognitive, soziale, emotionale und musikalische Entwicklung.

 

Durch das gemeinsame Singen können Erinnerungen und Geschichten aus der Vergessenheit gelöst werden. Die Menschen mit Demenz erlangen ein neues Vertrauen in sich selbst und können den Kontakt mit ihrer Umgebung wiederbeleben, da das gemeinsame Singen das Klanggedächtnis und die umliegenden Hirnregionen stimuliert. Auf diese Weise können Spannungen gelöst und positive Energie zum Fließen gebracht werden.

 

Singalong Heiloo Maartje de Lint